Freitag, 2. Mai 2014

Schoko-Himbeer-Cupkakes

Da bei uns am 1. Mai schlechtes Wetter vorhergesagt wurde hab ich beschlossen das ich meine ersten Cupkakes versuchen werde.  Das Rezept habe ich aus verschiedenen Rezepten aus dem Netz zusammengebastelt. Es hat auch super geklappt, bis auf das ich zuviele Himbeeren ins Frosting gemacht habe und deshalb ist es etwas flüssig gewesen.
Das hat ihrem Geschmack aber nichts ausgemacht, sie sind super lecker. Total schokoladig, das wird mit dem leicht säuerlichen Topping wieder ausgeglichen und ist ein tolles Geschmackserlebnis.



Natürlich auch für euch wieder das Rezept dafür. Ich hatte 24 Stück gemacht, dafür einfach das doppelte Rezept verwenden.

Für die 12 Muffins:

120g Mehl
60 g Kakao
2 TL Backpulver
120g Butter
150 g Zucker
2 Eier
150ml Milch
1/2 Tafel zartbitter Schokolade

Topping:

300g Doppelrahmfrischkäse
100g Quark
150g TK Himbeeren
80g Puderzucker
1 P Sahnesteif


Zuerst die Himbeeren auf einem Teller auftauen lassen. 12 schöne raussuchen und beiseite stellen. Muffinblech mit Förmchen auslegen und Backofen auf 180°C vorheizen.

Für den Teig Butter und Zucker schaumig schlagen und die 2 Eier einzeln dazugeben und gut verrühren.
Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unter die Masse rühren. Schokolade klein hacken und zum Schluss dazugeben.

Förmchen bis knapp unter den Rand mit Teig füllen und ca. 20 Min bei 180°C backen.



Nun kommt das Frosting: Dafür die noch minimal angefrorenen Himbeeren pürieren und den Puderzucker dazugeben. 



Frischkäse und Quark gut vermixen und das Himbeerpüree unterrühren. Sahnesteif dazu und noch 2-3 Min. weiterschlagen. 

Wenn die Muffins ausgekühlt sind das Topping auftragen und mit einer Himbeere belegen. Wer möchte kann noch Schokoperlen oder ähnliches darauf verteilen. 



Wie gesagt sie schmecken total super. Nur hatte ich zuviel Himbeeren in der Quarkmasse und deshalt hat das Topping nicht so ne tolle Form.

Kommentare:

  1. oh Gott, sehen die lecker aus - die werde ich mal versuchen, nachzubacken, ich bin namelich ein schlechter Bäcker und traue mich das nur selten, aber die hier sehen doch sehr verführerisch aus

    AntwortenLöschen
  2. Wow die sehen echt klasse auch, da möchte man am liebsten reinbeissen!

    LG Susanne

    AntwortenLöschen