Dienstag, 2. Dezember 2014

Frucht - Tiramisu mit Raffaelo (ohne Alkohol) -- Rezept

Heute zeige ich Euch ein Rezept von einem total leckeren "Tiramisu" oder Fruchtauflauf. Aber ihr könnt auch gerne mal bei meinen Schoko-Himbeer-Cupcakes vorbeischauen wenn ihr wollt.

Das Tiramisu hab ich letzten Monat am Geburtstag von meiner Mamutschka gemacht. Sie fragte ob ich einen Kuchen oder ne Torte mache. Da wir aber eine Woche vorher erst nen 80sten Geburtstag von meiner Oma hatten, und da gab es auch zig Varianten an Torten etc., hatte ich absolut keine Lust wieder irgendwas in der Art zu machen.

Also bin ich auf www.chefkoch.de und habe ein bisschen rumgeschaut. Dabei hab ich verschiedene Tiramisu mit Früchten entdeckt. Aber irgendwie wollte kein Rezept so sein wie es mir gefallen hätte. So bin ich einfach hin und hab mir mein eigenes Rezept zusammengewürfelt.

Und ich teile es gerne mit Euch. Hier das Rezept:

Frucht - Tiramisu mit Raffaelo 



Zutaten für ca. 6 Personen: (ich hatte am Geb. die doppelte Menge gemacht)


  • Biskuitstäbchen
  • 250 g Quark
  • 250 g Mascarpone (man kann aber auch komplett Quark nehmen 500g) 
  • Mark von 1 Vanilleschote (oder 2 Päckchen Vanillezucker)
  • 75 g Zucker 
  • 6 EL Kokosraspel
  • 200ml Sahne 
  • 1 Päckchen Sahnesteif 
  • 1 kleines Glas Apfelmus oder die Hälfte von einem großen Glas
  • 300 g Tiefkühl Beeren : gemischte Beeren, Himbeeren, 
  • 1 kl. Packung Raffaelos 

Zubereitung:

Zuerst 4 EL der Kokosflocken in einer Pfanne goldgelb anrösten und dann abkühlen lassen. 
In der Zwischenzeit den Quark, Mascarpone, Mark von der Vanilleschote und Zucker zu einer glatten Masse verrühren. 

Den Becher Sahne steif schlagen, Sahnesteif am Schluss dazugeben. Und unter den Quark heben. Die restlichen 2 EL Kokosflocken mit in den Quark geben und vermischen. Fertig ist unsere Quarkmasse.



Jetzt braucht man eine kleine Auflaufform, bei der man den Boden mit den Biskuitstäbchen auslegt. Darauf das Apfelmus verteilen und dann die Hälfte der Quarkmasse. 



Die Tiefkühl-Früchte kann man aufgetaut darauf verteilen, oder einfach gefroren. So hat man z.B. im Sommer noch ein wenig Kühlung von Innen. Ich hatte sie gefroren auf der Quarkmasse verteilt. Zum Schluss noch den restlichen Quark darüber geben und glattstreichen. 



Jetzt kommen unsere gerösteten Kokosflocken ist Spiel. Diese werden einfach obendrüber gesträut und als i-Tüpfelchen verziert man das ganze mit den Raffaelos. 



Das ist eine cremig-fruchtige Quarkspeise die man locker als Tortenersatz auftischen kann. Die süße vom Quark hebt super die Säure der Beeren auf. Auch im Sommer ist das sicher ein toller Nachtisch oder so. Vor allem wenn man mehrere Leute bewirtet ist sowas ideal. 

Als Tip für nur Erwachsene kann man sicher die Biskuitstäbchen mit etwas Alkoholischen beträufeln. Aber da bei uns meist immer Kinder im Umfeld sind, hab ich es noch nicht versucht, und werde wahrscheinlich auch  nicht so schnell dazu kommen mit Alkohol zu testen. 

Aber wenn jemand von Euch mal das Rezept ausprobiert, und Alkohol verwendet, der kann sehr gerne hier berichten. Würde mich freuen. Und jetzt wünsche ich Euch viel Spass beim nachmachen. 

Kommentare:

  1. Hmm, das sieht lecker aus. Schön sommerlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ist auch total lecker, auch für den Sommer gut geeignet.
      Danke für deinen Besuch, freut mich
      lg #Yvonne

      Löschen